Urlaub im Hobbitland Neuseeland

Neuseeland Reisen sind sehr beliebt – nicht nur aufgrund ihrer atemberaubenden Landschaft, geprägt durch Vulkane und satte grüne Wiesen, sondern auch aufgrund der Drehorte von „Der Hobbit“, die jedes Jahr mehr Cineasten auf einen Neuseeland Urlaub lockt. 4,4 Millionen Einwohner leben in Neuseeland, von uns aus gesehen, am anderen Ende der Welt und dennoch zieht es auch viele deutsche Filmfans in die grüne Inselwelt Neuseelands.

Ausgangspunkt für alle Hobbit-Fans ist die Hauptstadt Wellington, die im Zuge der Hobbit-PR einfach in „Middle of middle earth“ umbenannt wurde. Alle Fans der Vorgänger-Trilogie “Herr der Ringe“ und des Hobbits selbst, werden bereits bei der Ankunft auf dem Flughafen in Wellington ganz im Sinne der Tolkien`schen Geschichte begrüßt. Riesige Film-Figuren empfangen die Gäste aus aller Welt und im ganzen Land fühlt man die Freude der Einheimischen, ein Teil des Tolkien-Universums zu sein.

Hobbit Drehorte

Hobbit-Haus im AuenlandWer die Drehorte des Filmes besichtigen möchte, dem ist eine individuelle Mietwagen Rundreise durch Neuseeland zu empfehlen um auch die abgelegenen Drehorte von der Hobbit besichtigen zu könne.

In Matamata kann man die typischen Höhlenhäuser des Auenlandes besichtigen, die inmitten der hügeligen und grünen Landschaft liegen und eine der Hauptattraktionen der Hobbittouren sind.

In der Taupe Region, etwa eine Stunde von Matamata liegt der wohl dunkelste Ort der Geschichte rund um Trolle, Elben und kleinen Auenlandbewohnern: Mordor.

Wer den Waldfluss besuchen möchte, der muss zum Waikao River, der nördlich von Taupe liegt und die Touristenattraktion in der sonst eher unberührten Gegend ist. Die Flucht der Zwerge ist dort gedreht worden. Weitere Drehorte sind der Wakatipu See und die Golden Bay.

Auch abseits der Hobbitmanie ein lohnenswertes Land

Wer abseits von Zauberei und Abenteurer seinen Neuseeland Urlaub plant, für den hält eine Neuseelandreise noch eine Menge an anderen sehenswerten Attraktionen bereit: Die Hauptstadt Wellington, wo der Wind nie stillsteht, hat einen malerischen Hafen und besticht durch Kultur und Kunst.

Im Norden des Landes liegen die Rotoura, ein heißes und blubberndes Schlammbecken umgeben von einer geprägten vulkanischen Landschaft.

Ein Besuch im Abel Tasman National Park ist ein Muss um auf dem legendären „Great Walk“, dem Abel Tasman Coastal Trek die 51 Km entlang der Küste und Sandstränden zu wandern. In Kaikoura leben Seehunde, Wale und Delfine. Das wunderbare Fjordland, das ebenfalls ein Nationalpark ist, ist aufgrund seiner atemberaubenden Gletscherformationen und der abwechslungsreichen Landschaft einen Abstecher wert. Abschließen sollte man seinen Neuseeland Trip zu den Hobbits mit einer um den Milford Sound. Mehr Neuseeland geht kaum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.